Markus Fräger

1959
1979
1980-86

1993

geboren in Hamm
Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig
Studium der Kunstgeschichte und Archäologie an der Wilhelms-Universität Münster

Hans Sprung-Förderpreis der Arbeitsgemeinschaft Bildender Künste am Mittelrhein e.V.

Markus Fräger lebt und arbeitet in Köln.


mehr ...

Ausgewählte Einzel- und Gruppenausstellungen

2016


2015




2014

2013



2012


2010

2009



2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001

Galerie Biesenbach, Köln (E)
Galerie Clairefontaine, Luxemburg (E)
Kunstverein Münsterland, Coesfeld (E)
Niederrheinischer Kunstverein, Museum Wesel (E)
Galerie Friedmann-Hahn, Berlin (E)
Galerie Mühlfeld & Stohrer, Frankfurt am Main (E)
Galerie Robert Drees, Hannover (E)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
Galerie Biesenbach, Köln (E)
Galerie Robert Drees, Hannover (G)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
Lehmbruck-Museum, Duisburg (G)
Kunstverein Hamm (E)
Galerie Mühlfeld & Stohrer, Frankfurt am Main (E)
Galerie Biesenbach, Köln (E)
Galerie Friedmann Hahn, Berlin (E)
Galerie Michael Heufelder, München (G)
Museum Stadt Borken (E)
Galerie Mühlfeld & Stohrer, Frankfurt am Main (E)
Leopold-Hoesch-Museum, Düren (G) 
Städtische Galerie Speyer (G)
Museum Coesfeld, Kolvenburg Billerbeck (E)
Galerie Gundolf Roy, Zülpich (E)
Galerie Mühlfeld & Stohrer, Frankfurt am Main (E)
Galerie Hubertus Melsheimer, Köln (E)

Museum Stadt Bergkamen (E)
Galerie Gordon Pym & Fils, Paris (E)
Galerie Hubertus Melsheimer, Köln (E)
Kunsthalle Koblenz (E)
Mittelrhein Museum, Koblenz (E)
Bloxham Galleries, London (E)


Ausgewählte öffentliche Sammlungen

Ines und Jürgen Graf Stiftung für Kunst, Kultur, Industriedesign, Köln
Sammlung Klöcker
Landesbank Baden-Württemberg, Stuttgart
Land Rheinland-Pfalz
Mittelrhein Museum, Koblenz
Museum am Dom, Würzburg
Museum Burg Miltenberg
St. Hippolytkirche, Dettingen am Main
Städtisches Museum Miltenberg
Stiftskirche Ramsthal
Vatikanische Museen, Vatikan, Vatikanstadt






Zurück