Beate Höing

lebt und arbeitet in Coesfeld

Über Beate Höing ... mehr >


Jutta Meyer zu Riemsloh M.A. über das Werk von Beate Höing:

Inspiriert von Ornamenten und Stofflichkeit als kulturhistorische Bestandteile der Volkskunst, von Märchen und Mythen sowie Traditionen und Ritualen, erscheinen diese Einflüsse im Werk der Malerin und Keramik-Bildhauerin Beate Höing in einer ganz eigenständigen Ikonografie. Tatsächlich Vorhandenes, Assoziiertes und Erinnertes fügt sich in einem ambivalenten Spiel aus Realität und Fiktion zusammen, in welchem Traum und Albtraum, Entspannung und Erschrecken dicht beieinander liegen. Inhalte, Materialität und Form sind untrennbar miteinander verbunden. Die Ölgemälde, Keramik-Skulpturen  und Installationen der Künstlerin vermitteln zudem eine Begeisterung für die Schönheit, Zartheit und Ästhetik der Dinge sowie die Lust am Spiel mit den gestalterischen Möglichkeiten.

Im malerischen Werk Beate Höings zeigen sich Bilderwelten in Anlehnung an fotografische Vorlagen der 70er und 80er Jahre. Die Intimität eines Augenblicks wird ausschnitthaft festgehalten. Die dargestellten Bildmotive erscheinen auf den ersten Blick als Wiedergabe einer heilen Welt oder Dokumentation vergangener Tage. Die friedliche Idylle trügt und offenbart auf den zweiten Blick auch Ambivalenz und Doppelbödigkeit.

Ebenso verhält es sich mit den keramischen Arbeiten, die als eigenständiges Medium im Wechselspiel zur Malerei entstehen. Das keramische Material transportiert indirekt die Vorstellung von Kitsch, aber auch von traditionellem Handwerk. Diese „Hypothek“ kommt der inhaltlichen Aussage entgegen, wird von der Künstlerin fast provokant gesteigert. Eingearbeitete Nippes- und Porzellanfigürchen, seit Jahrhunderten Inbegriff bürgerlicher Vorlieben, als Dekorationsartikel oder Souvenir geliebt oder als Kitsch abgetan, bieten Spielraum für Imaginäres und Fantastisches.
Mädchen-, Jungenfiguren, Träumende oder Schlafende, Märchen-, Fabelwesen oder Tiere – fragil erwachsen die Figuren aus floralen, opulenten Sockelelementen, stehen für sich selbst oder präsentieren sich in Figurenarrangements, auch im Zusammenspiel mir der Malerei.

Die Arbeiten Beate Höings zeigen einen sehr poetischen, zuweilen ironischen Blick auf Vergangenes, erzählen von Erinnerungen, Träumen und surrealen Welten, auch mit einem humorvollen Augenzwinkern.

    

Biographie

1966
geboren in Coesfeld
2001-05
Studium an der Freien Kunstakademie Rhein-Ruhr in Essen und Krefeld bei Veit Johannes Stratmann
2005 Akademiebrief
2008 Kunstpreis der Bernd und Gisela Rosenheim-Stiftung, Offenbach
ab 2010 Dozentin an der Europäischen Kunstakademie, Trier
2012 Katalogförderung der LWL-Kulturstiftung
2016 Nominierung DEW21 Kunstpreis, Dortmund
2018 Stipendium, Aldegrever Gesellschaft e.V., Münster
2019 Nominierung Wilhelm-Morgner-Preis, Museum Wilhelm Morgner, Soest
seit 2019 Mentorin für das Professionalisierungsprogramm für bildende Künstler, Landesbüro für Bildende Kunst, Ministerium für Kultur und Wissenschaft, NRW
2020-21 Stipendium, Ministerium für Kultur und Wissenschaft, NRW
... mehr >


Ausgewählte Einzel- und Gruppenausstellungen

2022
janinebeangallery, Berlin, mit Florian Fausch (E)
Städtische Galerie Paderborn, mit Franziska Reinbothe (E)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
Kranhalle Oberhausen, Galerie Peter Tedden (G)
2021
Museum Keramion, Frechen (E)
Kunstverein Rosenheim (E)
dst. galerie, Münster (E)
Galerie Carolyn Heinz, Hamburg, mit José Carlos Izquierdo (E)
Alexander Ochs Private, Berlin (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
Jahresgaben, Kunstverein Ulm (G)
Galerie Carolyn Heinz, Hamburg (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
Deutscher Künstlerbund, Berlin (G)
dst. galerie, Münster (G)
Forum für Künste, Hannover (G)
Art Vischering, Museum Burg Vischering, Lüdinghausen (G)
galleri NB, Viborg, Dänemark (G)
dst. galerie, Münster (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
galleri NB, Viborg, Dänemark (G)
2020
Galerie Paderborn, mit Franziska Reinbothe (E)
galleri NB, Viborg, Dänemark (E)
dst. galerie, Münster (E)
Galerie Tammen, Berlin, mit Stephanie Pech (E)
janinebeangallery, Berlin (E)
galleri NB, Viborg, Dänemark (G)
janinebeangallery, Berlin (G)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
Kunsthaus Kloster Gravenhorst, Hörstel (G)
galleri NB, Viborg, Dänemark (G)
Alexander Ochs Private, Berlin (G)
janinebeangallery, Berlin (G)
Kunsthalle Trier (G)
Art Vischering, Museum Burg Vischering, Lüdinghausen (G)
galerie with tsjalling, Groningen (G)
dst. galerie, Münster (G)
Galerie Roy, Zülpich (G)
2019
Strzelski Galerie, Stuttgart (E)
Galerie Peter Tedden, Galerie Karsten Weigmann, Düsseldorf, mit Ansgar Skiba (E)
Gallerie Thomassen, Göteburg (E)
dst. galerie, Münster (E)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
Gallerie NB, Viborg Dänemark (E)
tsjalling Galerie, Groningen (G)
janinebeangellery, Berlin (G)
Galerie Peter Tedden, Düsseldorf (G)
Galerie Schmalfuss, Berlin (G)
Städtische Galerie Villa Streccius, Landau (G)
Galerie Schmalfuss, Marburg (G)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
DIE GROSSE Kunstausstellung NRW 2019, Museum Kunstpalast, Düsseldorf (G)
dst. galerie, Münster (G)
Kunsthalle Trier (G)
Diözesanmuseum Bamberg (G)
Sammlungspräsentation, Hetjens Museum, Düsseldorf (G)
Kunstverein Ahlen (G)
Kunstverein Neureut, Karlsruhe (G)
Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin (G)
Wilhelm-Morgner-Preis 2019, Museum Wilhelm Morgner, Soest (G)
Kunstverein Xanten (G)
Museum Burg Vischering, Lüdinghausen (G)
Kunst Projekte, Mannheim (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
dst. galerie, Münster (G)
2018
Galleri Thomassen, Göteborg (E)
Kunstverein Landshut, Landshut (E)
Galleria Salvatore Lanteri, Mailand (E)
dst. Galerie, Münster (E)
Große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf (G)
Galerie Biesenbach, Köln (G)
2017 Galerie Freitag 18.30, Aachen (E)
Galerie Wildes Weiss, Bremen (E)
Galleri Thomassen, Göteborg (G)
Kunsthalle Trier (G)
Ausstellungshalle Hawerkamp 31, Münster (G)
Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin (G)
Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden (G)
Galerie Roy, Zülpich (G)
dst. Galerie, Münster (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
Kunstverein Trier (E)
2016 dst. Galerie, Münster (E)
Große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf (G)
DEW21 Kunstpreis 2016 – Nominierung und Ausstellung, Dortmunder U, Dortmund (G)
8. Naspa Förderpreis, Keramik, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen (G)
Burg Lüdinghausen, KaKtus Kulturforum e.V. (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
Kunsthalle Trier (G)
Kunstverein Rüsselsheim (G)
Galleri Thomassen, Göteborg (G)
Galerie Freitag 18.30, Aachen (G)
dst. Galerie, Münster (G)
Kunstverein Unna (E)
2015 Galerie Roy, Zülpich (E)
Galerie Peter Tedden, Düsseldorf (E)
dst.galerie, Münster (E)
Retrospektive – 25 Jahre Kunst im Stadtmuseum, Stadtmuseum Siegburg (G)
Museum Holthausen /Schmallenberg (G)
Kunstverein Landshut, 45. Jahresausstellung (G)
Galleri Thomassen, Göteborg (G)
Marie Wolfgang, Praxis und Werkstatt, Essen (G)
Kunsthalle Trier (G)
Schloss Ludwigsburg (G)
Ausstellungshalle Hawerkamp 31, Münster (G)
Kunstverein Tiergarten, Galerie Nord, Berlin (G)
Galerie ArtQ13, Rom (G)
Galerie GEYSO20, Braunschweig (G)
Galleri Thomassen, Göteborg (E)
2014 Kunstverein Kunstkreis Meppen (E)
Kunstverein Norden (E)
Westfälisches Museum für religiöse Kultur, Telgte (E)
Galerie Wildes Weiss, Bremen (E)
Große Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf (G)
Galleri Thomassen, Göteborg (G)
Galerie Münsterland, Emsdetten (G)
Galerie Peter Tedden, Düsseldorf (G)
Kunsthalle Trier (G)
Forum für Künste, Hannover (G)
Stadtmuseum Siegburg (E)
2013 Kunstverein Kreis Gütersloh (E)
Porzellanwerkstatt Eberhard Schulz, Köln (E)
7. NASPA Förderpreis, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen (G)
Galerie Peter Tedden, Kunstverein und Städtische Galerie Speyer (G)
Kers Gallery, Amsterdam (G)
Galerie Roy, Zülpich (G)
Kunsthalle Trier (G)
Galerie Hosp, Innsbruck (G)
home affairs, Stadtmuseum Beckum (E)
2012 9. Kunstpreis Wesseling, Kunstverein Wesseling (G)
Ausstellungshalle Hawerkamp 31, Münster (G)
Kunsthalle Trier (G)
Galerie Jos Art, Amsterdam (E)
2011 Museum Burg Vischering, Lüdinghausen (E)
Ausstellungshalle Hawerkamp 31, Münster (E)
Kunsthalle Trier (G)
Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (G)
Gocart Gallery, Visby/Schweden (G)
Kunstverein Greven (E)
2010 Galerie Peter Tedden, Düsseldorf (E)
Städtische Galerie, Villa van Delden, Ahaus (E)
Kunstverein Schwetzingen/Kunstverein Worms (G)
Kunsthalle Trier (G)
Galerie kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (G)
Badisches Kunstforum, Ebringen (G)
2009 Deck 4, Galerie Marianne Grob, Berlin (G)
Galerie Marianne Grob, Berlin (G)
Galerie Plan B, Düsseldorf (G)
Het Agterhuis, Hengelo, Niederlande (E)
2008 Stadtmuseum Warendorf (E)


Ausgewählte öffentliche Sammlungen

  • Hetjens Museum/Deutsches Keramikmuseum
  • Stadtmuseum Siegburg
  • Keramikmuseum Westerwald
  • Sammlung des Bezirks Västra Götaland, Schweden
  • Sammlung des Kreises Steinfurt
  • Sammlung der Bernd und Gisela Rosenheim Stiftung
  • Sammlung Peter Tedden
  • Sammlung Letter Stiftung, Köln
  • Sammlung City of Gothenburg, Schweden
  • Sammlung Tobeler

    

zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen