Jason Gringler

lebt und arbeitet in Berlin

Über Jason Gringler ... mehr >


Jason Gringler wurde 1978 in Toronto, Kanada, geboren und lebte und arbeitete ein Jahrzehnt lang in New York. Im September 2017 zog er nach Berlin um. Seine Arbeiten waren zuletzt in Ausstellungen in der König Galerie (Berlin), Steve Turner (Los Angeles), Brand New Gallery (Mailand), Parisian Laundry (Montreal) und Ashes/Ashes (New York) zu sehen.

Reflektierende Medien verleihen den von Gringler produzierten Objekten eine Vielzahl von Leben, abhängig von der eigenen Erzählung und der physischen Positionierung vor seinem Werk. Das spiegelnde Glas fungiert gleichzeitig als Barriere, als Fenster, als Leinwand und fast als filmischer Raum. Wenn sich der Betrachter bewegt, verändert sich das Licht und damit auch das Werk. Es ist eine einfache Taktik, um eine kinetische Erfahrung mit statischen Objekten zu ermöglichen. Die Architektur hat einen tiefgreifenden Einfluss auf Gringlers Arbeitsweise (Stahl, Glas, Beton usw.), und das reflektierende Material ist ein gewisses manipulatives Werkzeug, das es dem Werk ermöglicht, sich an den architektonischen Raum anzupassen, in dem es sich befindet, und das dem Betrachter die Möglichkeit gibt, das Werk als etwas zu betrachten, das sich in einem ständigen Wandel befindet.

   

Biographie

1978
geboren in Toronto, Kanada
... mehr >


Ausgewählte Ausstellungen

2022 This is Tomorrow, Verse, Online
Where the Rubber Meets the Road, Galerie Biesenbach, Köln
2021
Escala, Estudio Marlon de Azambuja, Madrid
100 Sculptures, Anonymous Gallery, New York
2020
Dio c’e’, Ultra Studio, Pescara
Paint on a photo of a painting based on a photograph (Selected works from the
R/E Collection), Espacio ArtKunstArte, Madrid
Screens, Tick Tack, Antwerpen
2007, Super Bien!, Berlin
A Book as a Spectacle, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin
100 Sculptures, No Gallery, Los Angeles
2019
How to Fix a Broken Line, Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, Berlin
Intoto, Kunstverein Rosa-Luxemburg Platz, Berlin
2018
Intoto, Fondation Ricard, Paris
Monochrome, Oktogon, Wuppertal
Selections from the Permanent Collection, Mana Contemporary, Chicago
2017
James Mason, Ashes/Ashes, New York
Lo Sguardo Di Narciso, The Flat/Massimo Carasi, Mailand
In Favor of Three Dimensions, Marie-Laure Fleisch, Brüssel
Wohnfront Megadark, Just Married, Stockholm
St Agnes (Construction, Destruction, Reconstruction), König Gallery, Berlin
2016 Screens, Solivagant, New York
2015
New Destruction, LVL3, Chicago
2014
Dark Windows, RH Contemporary Art, New York
Labor, Steve Turner, Los Angeles
Sha Boogie Bop, Anonymous Gallery, New York
Mirror Mirror, Galerie Stefan Röpke, Köln
2013
Painted Perfect, Anonymous Gallery, Mexiko-Stadt
2012
Black Mass, Brand New Gallery, Mailand
Kadar Brock, Jason Gringler, Jim Lee, Proposition, New York
2011
September X, Galerie Stefan Röpke, Köln
Failure Alternative Rejection, Galerie Andreas Binder, München
Ghost, Galerie Arnés Y Röpke, Madrid
2010
Postmortem Transmission, Parisian Laundry, Montreal
2009
Passing Time In The Constructed Void, Galerie Stefan Röpke, Köln

   

zurück

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen