Tom Bianchi

lebt und arbeitet in Palm Springs

Über das Werk von Tom Bianchi ... mehr >
Tom Bianchi wuchs in den fünfziger Jahren auf und ging in die Innenstadt von Chicago, um am Zeitungskiosk 25-Cent-Zeitschriften zu bestellen. In einer solchen Zeitschrift fand er ein Foto des Bodybuilders Glenn Bishop auf Fire Island. "Fire Island klang exotisch, vielleicht ein Name, den der Fotograf gemacht hat", erinnert er sich im Vorwort an seine neueste Monographie. "Ich hatte keine Ahnung, dass es ein echter Ort war. Sicher hatte ich damals keine Ahnung, dass es ein Ort war, den ich eines Tages mein zu Hause nennen würde." Im Jahr 1970 reiste Bianchi frisch von der juristischen Fakultät nach New York und wurde eingeladen, ein Wochenende in Fire Island Pines zu verbringen, wo er auf eine Gemeinschaft von Homosexuellen traf. Mit einer Polaroidkamera SX-70 dokumentierte Bianchi das Leben seiner Freunde und sammelte ein Bildarchiv mit Personen, Partys und privaten Momenten. Diese Bilder, die eine Epoche begleiten, dokumentieren die Entstehung und Entwicklung einer neuen Kultur. In Sonne, Sex, Kameradschaft und Träumereien getränkt, zaubert Fire Island Pines eine magische vergangene Zeit. Tom Bianchi wurde in den Vororten von Chicago geboren und ist dort aufgewachsen.
 
Nach seinem Abschluss an der Northwestern University School of Law im Jahr 1970 wurde er Unternehmensanwalt. Er arbeitete schließlich mit Columbia Pictures in New York zusammen und malte und zeichnete an den Wochenenden. Betty Parsons und Carol Dreyfuss wurden auf sein Werk aufmerksam und sie gaben ihm 1980 seine erste Einzelausstellung. 1984 erhielt er seine erste Einzelausstellung im Museum beim Spoleto Festival. Nachdem Bianchis Partner 1988 an AIDS gestorben war, konzentrierte er sich auf die Fotografie und produzierte "Out of the Studio", eine ehrliche Darstellung homosexueller Intimität. Sein Erfolg führte zur Produktion zahlreicher Monographien, darunter "On the Couch", "Deep Sex" und "In Defense of Beauty". Die später erschienenen Bücher umfassen auch Toms Texte zur Philosophie der Ästhetik, der Erotik in der Kunst, zu gesellschaftspolitischen Themen. Bianchis Aktbände bieten Einblicke in homosexuelle Szenen in den USA und waren sämtlich Bestseller.

   

Biographie

1945
geboren in Chicago
  • Northwestern University School of Law in 1970

   

... mehr >

 

Presse:  Links | Fire Island Pines | Polaroids 1975 – 1983

 

NEW YORK TIMES | They Made New York | Hanya Yanagihara, Sept 2015
http://www.nytimes.com/2015/09/10/t-magazine/1970s-1980s-new-york.html?smid=pl-share&_r=0


NOWNESS – Alex Olson: Streets on Fire (Island), Oct 27 2014
https://www.nowness.com/story/alex-olson-streets-on-fire-island


LAMBDA Literary Award Finalist 2014| LGBT Nonfiction, Awards Ceremony June 2 2014
http://www.lambdaliterary.org/26th-annual-lambda-literary-award-finalists/


Out Magazine, May 2013
http://www.out.com/entertainment/art-books/2013/05/20/tom-bianchi-fire-island-pines


Vogue Italia
https://www.vogue.it/tags/tom-bianchi


AnOther Mag UK / Apr 12 2013
http://www.anothermag.com/current/view/2661/Tom_Bianchi_Fire_Island_Pines


Interview Magazine | Michael Martin
http://www.interviewmagazine.com/art/tom-bianchi


Paper Magazine | Luigi Tadini / Jun 26 2013
http://www.papermag.com/2013/06/photographer_tom_bianchi_captu.php

Fader Magazine | Alex Frank, Jun 03 2013
http://www.thefader.com/2013/06/03/interview-tom-bianchi-on-photographing-fire-island/

   

zurück