15.08.2020

Group Show

M O N O C H R O M O S

Gruppenausstellung mit monochromer Malerei und Skulptur … mehr >

Der Begriff „monochrom“ stammt aus dem altgriechischen: μονόχρωμος, translit.  monochromos, lit. ‚mit einer Farbe‘, ‚eine Farbe haben‘.

Das Monochrom dient häufig Zwecken. Einerseits, um geistige Reinheit zu kommunizieren: Durch die Wahl einer Farbe kann man die Ruhe der totalen Abstraktion erkunden. Der andere Zweck besteht darin, das Kunstwerk auf seine einfachste Form zu reduzieren, so dass der Fokus der Arbeit auf seinen reinen physischen Elementen liegt: Farbe, Form, Textur.

M O N O C H R O M O S präsentiert Arbeiten von 6 internationalen Künstler, die sich in ihrem Werk mit dem Monochrom-Thema auseinandersetzen. Gezeigt werden Wand-basierte, skulpturale Objekte und klassische Malerei, Shaped Canvasses und Textile Art.

Mit Arbeiten von: Nicolò Baraggioli, Dominique Chapuis, Fault Lines, Árpád Forgó, Timothy Schmitz & Nicholas Szymanski

27.6. – 29.8.2020


NEUE RÄUME

Galerie Biesenbach
Haus der Stiftungen
Zeughausstraße 26, 1. Etage (barrierefrei)
50667 Köln
(über der Galerie Seippel)

Vernissage
Freitag, 26. Juni
12 – 23h
K1 Galerien-Rundgang

Midissage
Samstag, 25. Juli
12 – 18h
neue Hängung

Öffnungszeiten  
Di – Fr 12 – 18h
Sa 12 – 16h
u. n. V.  

Essenziell

Essenzielle Cookies sind für den Betrieb der Webseite unbedingt erforderlich und können daher nicht deaktiviert werden.

Cookie-Informationen

Statistiken

Statistik-Cookies erlauben das Erfassen anonymer Informationen darüber, wie Sie unsere Webseite nutzen. Sie helfen uns dabei, Ihr Nutzererlebnis und unsere Inhalte zu verbessern.

Cookie-Informationen

Externe Medien

Externe Medien-Cookies erlauben das Laden von Medieninhalten aus externen Quellen. Sie können auch während des Besuchs der Webseite aktiviert werden, wenn Sie auf blockierte Medieninhalte stoßen.

Cookie-Informationen